Hefezopf

Ich liebe Hefegebäck in allen möglichen Varianten. In der Ruhe liegt die Kraft. Und das ist schon das ganze Geheimnis des Hefeteiges. Hier eins meiner Lieblingsleckereien. Der ganz einfache Hefezopf. Egal ob mit Quark, Pudding, Mohn oder Nüssen gefüllt. Frisch schmeckt er am allerbesten, eignet sich aber auch sehr gut zum einfrieren.

Hierfür braucht ihr nur das Hefeteig Grundrezept (Siehe Brombeerkuchen)

Ich habe hier Hasel-und Walnüsse genommen, mit etwas Zucker, Bittermandelöl und Milch vermischt und das ganze auf den ausgerollten Teig geben. Nun eine Rolle formen. (Wie eine Schnecke) In der Mitte die Rolle einschneiden und wie eine Kordel umeinander schlingen und schon ist er fertig der Zopf. Nochmals auf dem Blech gehen lassen und anschließend backen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies um unseren Besuchern eine optimale Erfahrung bieten zu können.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, bitte nicht mehr anzeigen.